Caldo Verde

Rezept Caldo Verde

Eine der Nationalspeisen Portugals hat es diese Woche in unseren Rezeptblog geschafft: die Rede ist von Caldo Verde (auf Deutsch „grüne Brühe“). Unter der „grünen Brühe“ versteht man eine Suppe auf Kartoffelbasis, die ursprünglich aus dem Norden Portugals kam. Die portugiesische Caldo Verde ist dabei einfach zuzubereiten und bei den teils noch sehr kalten Temperaturen ein ideales Gericht, um den Körper wieder aufzuwärmen. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Nachkochen.

Zutaten:
-Olivenöl
-1 mittelgroße Zwiebel, gewürfelt
-2 Knoblauchzehen, gehackt
-3 mittelgroße Kartoffeln in Scheiben geschnitten
-250g portugiesischer Grünkohl (Stiele entfernt und Blätter in dünne Scheiben geschnitten) - alternativ auch normaler Grünkohl oder Kohlrabiblätter
-1 Chorizo in Scheiben geschnitten
-1,25l Wasser
-Salz und Pfeffer

Schritt für Schritt Anleitung:

1. Zunächst das Olivenöl in einem Topf erhitzen und anschließend Zwiebel und Knoblauch darin andünsten bis sie weich und glasig sind.

2. Die in Scheiben geschnittenen Kartoffeln danach hinzufügen und umrühren. Mit dem Wasser aufgießen und die Mischung zum Kochen bringen. Dann weiter köcheln lassen bis die Kartoffeln weich sind.

3. Sobald die Kartoffeln gekocht sind, die Hitze ausschalten und die Mischung mit einem Stabmixer pürieren bis sie glatt ist.

4. Bringt die Suppe wieder zum Köcheln und fügt den Kohl sowie die Chorizo hinzu. Lasst das ganze 10 Minuten lang kochen und würzt nach Geschmack.

5. Schöpft die Suppe in eine Schüssel und garniert sie mit einem Spritzer Olivenöl.

Bom apetite!

Anmerkungen:

Wenn Ihr die Suppe generell etwas flüssiger haben wollt, dann fügt etwas mehr Wasser hinzu.

Foto von Filipe Lanca (Come Cá em Casa)


Älterer Post


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen